Welche Fächer unterrichten Sie?

Ich unterrichte Sport, Englisch und offenes Lernen.

Warum haben sie sich für diesen Beruf entschieden?

Ich habe Spaß daran mit Leuten zusammen zu arbeiten und da ich schon immer gerne Sport gemacht habe, kam es über den Sport und den Verein. Da habe ich mir gedacht, dass kann ich auch in der Schule machen.

Was und wo haben Sie studiert?

Ich habe Sport und Englisch in Mainz und Hamburg studiert. In Mainz die ersten fünf Semester und dann das Hauptstudium mit Examen an der Universität Hamburg.

Wo haben Sie früher gearbeitet?

Ich war im Ausland in Australien an einer australischen High-School, dort war meine erste Lehrtätigkeit. Dann war ich am Gymnasium an der Heinzenwies in Idar Oberstein. Danach bin ich wegen dem Sport nach Mainz an die Uni und habe in Mainz-Bretzenheim an der IGS gearbeitet. Dann bin ich an das Gymnasium an das Emanuel-Felke-Gymnasium nach Bad Sobernheim gewechselt. Schließlich wechselte ich 2012 an unsere Schule IGS Sophie Sondhelm.

Wollten sich schon immer Lehrerin werden?

Bevor ich das Ausland für mich entdeckt habe und das Reisen mich eingenommen hat, hatte ich immer ein Riesenspaß am Sport. Am meisten an meinen Sport Volleyball, mit dem Ausland kam auch der Wunsch etwas mit Englisch zumachen. Seitdem wurde das, dann dieser Beruf.

Haben sie in der Schule die Fächer auch gemocht, die sie jetzt unterrichten?

Ja, Sport sowieso. Englisch kam erst durch das Reisen zu meinen Lieblingsfächern hinzu, aber ich habe Deutsch auch sehr gemocht.

Was für Fremdsprachen können sie sprechen?

Schulfranzösisch, Lateinisch und Englisch.

Was sind ihre Hobbys?

Im Moment ist eines mehr größten Hobbys am Wochenende auszuschlafen und das andere Hobby sind seit ein paar Jahren meine Kinder. Immer wenn ich Zeit habe spiele ich gerne mit ihnen. Sie musizieren sehr gerne und sehr viel, das Musizieren habe ich über meine Kinder entdeckt. Mein eigenes Hobby müsste sein, mich viel um meine eigenen Körper zu kümmern.

 

Das Interview führte Yvette Dhein, 10b