Am Donnerstag, den 19.04.2018 konnte unsere „Schule ohne Rassismus“- Gruppe ein neues Projekt veröffentlichen. Durch unseren „Gallery Walk“ möchten wir unseren Mitschüler mit wichtigen Themen wie Vielfalt oder Homophobie zum Nachdenken bringen.

 

Monate davor haben wir zunächst überlegt, wie wir durch ein neues Projekt auf uns und uns motivierende Themen aufmerksam machen können. Durch verschiedene Ideen kamen wir zum Entschluss, dass ein Gallery Walk eine effektive Methode wäre, die Schüler in kurzer Zeit mit bestimmten Themen zu konfrontieren, sodass sie sich Gedanken um diese machen und sie zum Nachdenken zu bringen. Die Idee von unserem „Gallery Walk“ war es, mit Neon Leuchtfarben bestimmte Begriffe auf Plakate aufzuschreiben und sie an der Wand zu befestigen. Der Raum wurde verdunkelt und durch die Schwarzlichtlampe wurden die Begriffe besonders hervorgehoben.

Als wir mit den Vorbereitungen fertig waren, konnten wir es am Donnerstagmorgen den Schülern vorstellen. Die meisten Schüler fanden die Idee interessant und kreativ. Gab es Fragen bei bestimmten Begriffen, so wurden diese erklärt. Wir hoffen, dass die Schüler sich diese Themen zu Herzen nehmen und dass es wichtig ist, dass wir uns alle gegenseitig respektieren, unabhängig vom Geschlecht, Herkunft, Religion, Aussehen, sexueller Orientierung und Sichtweisen.

 

Artikel von Hassani Zarlascht (Jahrgang Stufe 12)