Der Architekturwettbewerb „Baulücken in Bad Kreuznach“ wurde in zwei Grundkursen des 12. Jahrganges veranstaltet. Als Vortragsredner und Juror konnte Herr Harald Müller vom Stadtbauamt gewonnen werden, der für mit der Planung der historischen Neustadt von Bad Kreuznach vertraut ist.
Um die städtebaulichen Voraussetzungen zu verstehen stand den Schülern ein umfangreiches Portfolio zur aktuellen baulichen Situation in Bad Kreuznach zur Verfügung, das von der Universität Kaiserslautern erstellt und von der Stadtverwaltung KH online veröffentlicht wurde. Hier wurden bereits Angaben zu Problemen der aktuellen Nutzung und zu Verbesserungsmöglichkeiten ausgearbeitet.
Die Schüler hatten bei der Visualisierung ihrer Ideen und bei der Zielsetzung ihrer Gebäude viele Freiheiten. Manche Entwürfe zeichnen sich besonders durch ihre Umsetzbarkeit unter Realbedingungen (z.B. Denkmalschutzbestimmungen, Gestaltungssatzung der Stadt etc.) aus, andere streben nach möglichst kreativen Einfällen oder aber nach einer möglichst sinnvollen Nutzbarkeit unter sozialen Gesichtspunkten.
Es wurden viele sehr interessante Entwürfe erstellt, von denen sich sieben durch ihre Qualität abheben konnten. Aus dieser Auswahl wiederum werden heute die drei Gewinner mit Buchpreisen prämiert. Ich möchte mich für die Arbeit als Juroren bedanken bei Herrn Harald Müller und bei der Kollegin und Fachleiterin BK Frau Madeleine Djahankhani,

Samuel Fath, Bad Kreuznach am 4.9.2019

 

Foto: Erster Platz

Begegnungsstätte am Ellerbach

von Celestin May und Destiney Thamm