Der Raum ist minimalistisch eingerichtet – zwei Sofas und ein Sitzsack – mehr ist auf dem ersten Blick nicht wahrnehmbar – und so soll es auch sein, keine unruhigen Farben, keine wahrlos abgelegten Gegenstände. Entspannung heißt auch zur Ruhe finden.
Einige Teilnehmer haben schon im vergangenen Jahr die von Frau Kaul geleitete AG besucht. Einige Regeln müssen eingehalten werden, so darf nicht laut gesprochen und kein Handy benutzt werden. An den vielfältigen Entspannungsübungen muss sich beteiligt werden. Auch wird den Teilnehmern in dieser entspannten Atmosphäre vorgelesen.
Eine AG, die von den einzelnen Teilnehmern die Bereitschaft abverlangt, sich aus dem Alltagsstress kurzzeitig zu verabschieden.
Chris, Marlon, Tim, Florian (7a, 8b)