Schuljahr 2015/16
Projekt der Klassen 10a und 10c nach Erwin Wurm

One-minute-sculpture

In Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Kunst arbeiten die Schüler/innen auf verschiedenen Ebenen am Beispiel der Kunst von Erwin Wurm:

Projektartig werden Texte, Szenen per Handy sowie zeichnerische Skizzen angefertigt.

Was traditionell in Stein gehauen, in Bronze gegossen wurde, wird nun lediglich für den Moment, live festgehalten. Der Mensch selbst wird zur Skulptur, zum Kunstwerk. Dabei werden Personen im unerwarteten Zusammenhang mit Alltagsgegenständen gebracht.

 

Zum Künstler: ERWIN WURM

geboren 1954, Österreich

arbeitet an der Erweiterung der Begriffe PLASTIK/SKULPTUR

Professur 2002-2010 in Wien

Humor setzt Wurm ein, um den Alltag aus einer anderen Perspektive zu zeigen.