Informationen zur Anmeldung für die 5. Klassen (Termine › Unterlagen › Anmeldeverfahren)

Informationen zur Anmeldung für die 5. Klassen (Termine › Unterlagen › Anmeldeverfahren)

Termine: 

Eltern-Informationsveranstaltung (statt Tag der Offenen Tür) mit vorheriger Anmeldung auf der Homepage: 

Samstag, 28.11.2020 (1415 Uhr) 

Liebe Eltern,
bitte gedulden Sie sich noch etwas bezüglich des angekündigten Anmeldeformulars. Dieses ist noch in Bearbeitung und wird zeitnah nach den Herbstferien auf die Homepage gestellt. 
Danke für Ihr Verständnis.

Eltern-Informationsveranstaltung für das kommende 5. Schuljahr mit vorheriger Anmeldung auf der Homepage: 

Mittwoch, 20.01.2021 (1920:30 Uhr) 

 

Anmeldung an der IGS Sophie Sondhelm für das Schuljahr 2021/22: 

Donnerstag, 04.02.2021 (915 Uhr) 

Freitag, 05.02.2021 (915 Uhr) 

Samstag, 06.02.2021 (10-14 Uhr) 

Montag, 08.02.2021 (14-16 Uhr, Ausweichtermin) 

 

Bitte mitbringen: 

  • Kopie der Geburtsurkunde + Passfoto
  • Kopie des letzten Grundschulzeugnisses (Kopie des Halbjahreszeugnisses der 4. Klasse)
  • Anmeldebögen für die weiterführende Schule im Original (gelb, rosa)
  • ggf. Aufenthaltserlaubnis (für nicht EU-Bürger)
  • ggf. (am PC ausgefüllten/ausgedruckten Anmeldebogen)

 

                                                                                                            

Anmelde- und Aufnahmeverfahren

Allgemeine Informationen zum Anmelde- und Aufnahmeverfahren (vgl. § 13 ÜSchO):

Für das Schuljahr 2017/2018 werden 4 Klassen mit jeweils 28 Kindern gebildet.

Falls die Zahl der Anmeldungen die Zahl der vorhandenen Plätze übersteigt, so wird ein Auswahlverfahren in Form eines Losverfahrens nach Leistungsgruppen durchgeführt.

Ziel des Losverfahrens ist es, angemessene Anteile leistungsstärkerer und leistungsschwächerer Schülerinnen und Schüler zu erreichen. Das Losverfahren wird von einem Aufnahmeausschuss durchgeführt, dem folgende Personen angehören:

  • eine Vertreterin oder ein Vertreter der Schulleitung
  • die zuständige Stufenleiterin bzw. Koordinatorin für den zukünftigen Jahrgang 5
  • eine Vertreterin oder ein Vertreter des Schulelternbeirates

Auswahlverfahren:

Die Zugehörigkeit zu einer Leistungsgruppe wird auf Grundlage der Summe der Zeugnisnoten in den Fächern Deutsch, Mathematik und Sachunterricht des Halbjahreszeugnisses der 4. Klasse ermittelt. Die Bildung der „Lostöpfe“ ist vom Ministerium für Bildung vorgeschrieben und sieht folgende verbindlichen Vorgaben vor:

Leistungsgruppe 1: Notensumme 3 bis 7 (bis zu 50% der Plätze möglich)

Leistungsgruppe 2: Notensumme 8 und 9

Leistungsgruppe 3: Notensumme 10 und mehr (mindestens 25% der Plätze)

Schülerinnen und Schüler mit festgestelltem sonderpädagogischem Förderbedarf, die vorab aufgenommen werden, sowie Schülerinnen und Schüler mit ausgesetzten Noten werden auf die Leistungsgruppe 3 angerechnet.

Schülerinnen und Schüler mit Wohnsitz im Gebiet des Schulträgers werden vorrangig aufgenommen (vgl. § 13 ÜSchO, Abs. 6).

2020-10-09T15:47:54+02:0015. November 2016|